Braucht meine Schildkröte ein Terrarium

Du willst deine Schildkröte in einem Terrarium halten? Dann lies dir zuerst diesen Artikel durch!

Terrarium

Ist ein Terrarium artgerecht?

Bei einer dauerhaften Haltung von Schildkröten ist es wichtig auf die Artgerechtheit zu achten. Diese ist in einem Terrarium jedoch nicht gegeben. Der benötigte Platz ist bei jeder Schildkrötenart unterschiedlich. Eine Landschildkröte braucht wesentlich mehr Platz als eine Wasserschildkröte.

2-3 erwachsene mediterrane Landschildkröten brauchen zum Beispiel mindestens 15-20m², besser sind 20-30m², an Gehege um artgerecht zu Leben. Dies ist in einem Terrarium nahezu unmöglich. Außer man lässt seinen Schildkröten eine ganze Etage des Hauses. Da der jedoch nicht jeder diese Möglichkeit hat, rate ich grundsätzlich von einem Terrarium ab.

In der Not sinnvoll?

Es gibt jedoch Situationen, bei denen ein Terrarium vielleicht die bessere Wahl ist. Stell dir vor, du hast dir nun nach langer Recherche ein Freigehege für deine Schildkröten angeschafft. Nach ein paar Monaten hast du dir jedoch vorgenommen mal in den Urlaub zu fahren. Was nun? Einen Schildkröten-Sitter besorgen oder die kleinen Schildkröten alleine lassen? Ersteres ist definitiv eine gute Wahl. Jeder hat Freunde und Verwandte, die sich bei Abwesenheit um die Haustiere kümmern.

Jedoch gibt es auch Ausnahmefälle. Wenn du zu dieser Minderheit gehörst wäre die Anschaffung eines Terrariums keine schlechte Idee. Auch als Übergangslösung, wenn der Garten im Umbau ist oder du umziehst. Für all diese Notsituationen ist ein Terrarium vielleicht sogar die einzig sinnvolle Lösung.

Wenn du also in einer dieser unsicheren Lagen bist, solltest du dir ein Terrarium anschaffen. Jedoch ist dies nicht mal eben so gemacht. Wichtig, genau wie beim Freigehege, ist die artgerechte Ausstattung! Das heißt, achte beim Bau bzw. Kauf darauf, dass alle wichtigen Parameter erfüllt sind. Nur dann kann deine Schildkröte diese stressige Zeit unbeschadet überstehen.

Worauf du achten musst

Ich werde dir nun im folgenden die wichtigsten Parameter auflisten. Da es jedoch bei jeder Schildkrötenart etwas anders ist, werde ich dir nur grobe Anhaltspunkte geben. Zwingend notwendig ist, dass du dich ausreichend über die Lebensbedingungen deiner Schildkrötenart informierst. Welche Bedingungen du deiner Schildkröte schaffen wirst solltest du vorher genau wissen.

Hier die meiner Meinung nach wichtigsten Parameter:

  • Größe des Terrariums
  • Material (Holz, Glas, Teichfolie…)
  • Aufbau (offen, geschlossen, mit Separee…)
  • Bodenbeschaffenheit (sandig, feucht, kalkhaltig…)
  • unterschiedliche Klimazonen (trockener und feuchter Bereich, Wärmeplatz, Schlafplatz..)
  • Bepflanzung (Wie viele und welche Pflanzen?…)
  • Temperatur (Schlaftemperatur, Tagestemperatur…)
  • Beleuchtung (nachts, tagsüber, Schattenplätze…)
  • Ausstattung (Trinkschale, Futterplatte, Wasserstelle…)

Dem hinzuzufügen ist natürlich noch die Fütterung der Schildkröten. Da in einem Terrarium weniger Futterpflanzen zur Verfügung stehen, muss den Schildkröten von „außen“ Futter zugeführt werden. Auch hier ist auf die jeweilige Schildkrötenart zu achten.

Wenn du dich entscheidest, deine Schildkröte in deinen eigenen vier Wänden Überwintern zu lassen, muss auch hier auf einiges geachtet werden. Ein Terrarium ist dann aber eh nicht mehr von großem Belangen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass eine Anschaffung eines Terrariums nicht einfach so gemacht werden sollte. Viel Planung und ausreichendes Informieren ist von großer Wichtigkeit. Zumal überlegt werden sollte, ob ein Terrarium überhaupt notwendig ist. Billig wird die ganze Sache auf jeden Fall nicht und den Schildkröten ist es eigentlich immer lieber in einer naturnahen Umgebung zu leben.


Hier noch ein kleiner Buchtipp für dich!

schildkrötengehege buch

Wenn Du Dich noch weiter in die Materie einarbeiten willst, dann schau Dir dieses Buch an.

Es enthält eine Vielzahl an hilfreichen Informationen über die Haltung der europöischen Landschildkröte.